STARTSEITE    AUTO & UMWELT    DEUTSCH    FOTO    GLUTEN    KAFFEE
› SCHULUNGSATELIER  .  RATGEBER DEUTSCH
   
 

Ratgeber Deutsch – Einfach deutsch lernen.

Im Ratgeber Deutsch für eine einfache deutsche Sprache wird mit übersichtlichen Lernkarten und verständlich geschriebenen Büchern gezeigt, warum das Deutsche weder schwer noch schwierig ist. In den Konversations- und Grammatikkursen wird es umgesetzt.

 
     
 
Infokarten & Lernkarten Die Bücher zum Ratgeber DeutschTalk – die Deutschkurse
 
   
 

Die Infokarten und Lernkarten

--- SUBSTANTIVE UND SUBSTANTIVGRUPPEN ---

Die Deklination der Substantivgruppe – Artikel + Adjektiv + Substantiv

Adjektive können laut Mark Twain dekliniert werden, bis aller gesunder Menschenverstand herausdekliniert ist – oder man lernt das System: Stehen Genus, Numerus und Kasus nicht am Artikelwort, müssen sie am Adjektiv stehen – der spanische Sekt → ein spanischer Sekt.
 •    › LERNKARTE ALS PDF  

Die Deklination aufeinanderfolgender Adjektive

Steht in einer Substantivgruppe mehr als nur ein Adjektiv vor einem Substantiv, können die Adjektive in bestimmten Fällen nach der Wechselflexion oder der Parallelflexion dekliniert werden: mit leckerem spanischen Wein – mit leckerem spanischem Wein.
 •    › LERNKARTE ALS PDF  

Die Flexion der Artikel

Die Flexion der bestimmten und unbestimmten Artikel, hinweisenden, eine Frage einleitenden, nicht bestimmenden und besitzanzeigenden Artikel.
 •    › LERNKARTE ALS PDF  

Das Substantiv und sein Plural

Die Pluralbildung der Substantive folgt war einigen Regeln, lässt sich aber nicht generell aus dem Substantiv ableiten: das Gedicht - die Gedichte, das Gesicht - die Gesichter, das Jahr - die Jahre, das Ohr - die Ohren.
 •    › LERNKARTE ALS PDF  

Personalpronomen und Reflexivpronomen

Personalpronomen beziehen sich auf Sprecher oder Schreiber, Angesprochene oder Leser, Besprochenes oder Beschriebenes: Inge trifft Hans. → Inge trifft ihn. Reflexivpronomen beziehen sich bei reflexiven Verben auf das Subjekt: Inge trifft sich mit Hans.
 •    › LERNKARTE ALS PDF  

Das Possessivpronomen und der Possessivartikel

Possessivpronomen und Possessivartikel stehen für einen Besitz oder zeigen einen solchen an: Mein Sportwagen steht in meiner Garage.
 •    › LERNKARTE ALS PDF  

Die Konstruktion nach dem Sinn

Wenn das Mädchen so gerührt ist, dass sie weint, dann folgt die Konstruktion nicht der grammatischen Vorgabe, sondern der inhaltlichen. Eine solche ergibt sich auch bei anderen geforderten Übereinstimmungen.
 •    › LERNKARTE ALS PDF  

Seitenanfang

--- PRÄPOSITIONEN ---

Präpositionen für Raum, Lage und Richtung

Die lokalen oder räumlichen Präpositionen stellen stets eine Beziehung zu einem Raum, einer Lage oder einer Richtung her: Die blaue Kiste steht neben der grünen Kiste und die grüne Kisten steht zwischen den andern Kisten.
 •    › LERNKARTE ALS PDF  

Präpositionen für die Dauer und den Zeitpunkt

Die zeitlichen oder temporalen Präpositionen stellen stets eine Beziehung zu einem Zeitpunkt oder zu einer Dauer her: Der Bus fährt um 9 Uhr ab. Der Bus fährt von 9 Uhr bis 17 Uhr. Der Bus fährt zwischen 9 und 17 Uhr .
 •    › LERNKARTE ALS PDF  

Präpositionen mit Kasus

Die meisten Präpositionen fordern einen festen Kasus: Hans und Inge wandern durch das Tal. Hans und Inge wandern seit einem Tag. Hans und Inge wandern fernab der Straßen.
 •    › LERNKARTE ALS PDF  

Präpositionen mit Wechselkasus

Die neun Wechselpräpositionen stehen bei einem zielgerichteten Geschehen, einer Richtung oder Ortsveränderung mit dem Akkusativ und bei nicht zielgerichteten Geschehen, lokalen oder temporalen Angabe mit dem Dativ: Wohin gehst du? In den Wald. Wo gehst du? In dem Wald.
 •    › LERNKARTE ALS PDF  

Seitenanfang

--- VERBEN, VERBGRUPPEN UND VERBALKOMPLEXE ---

Persönliche und unpersönliche Verben

Die meisten Verben sind persönliche Verben, nur wenige sind generell unpersönlich: ich lerne, aber es regnet. Einige persönliche Verben können auch unpersönlich verwendet werden: Ich gebe dir einen Kuchen. Es gibt Kuchen.
 •    › LERNKARTE ALS PDF  

Die Zeitformen in Gegenwart und Vergangenheit

Die Zeitformen für die Gegenwart und das Präteritum werden mit eigenen Endungen gebildet, die anderen Formen der Vergangenheit mit Hilfsverben: Ich lerne, ich lernte, ich habe gelernt und ich hatte gelernt. Du fährst, du fuhrst, du bist gefahren und du warst gefahren.
 •    › LERNKARTE ALS PDF  

Die Zeitformen in Gegenwart und Zukunft

Die Zeitformen für die Gegenwart werden mit eigenen Endungen gebildet, die der Zukunft mit den Hilfsverben: Ich lerne, ich werde lernen und ich werde gelernt haben. Du fährst, wirst fahren und wirst gefahren sein.
 •    › LERNKARTE ALS PDF  

Das Perfekt mit haben, das Perfekt mit sein

Nur die intransitiven Verben der Orts- und der Zustandsveränderung sowie die Verben bleiben, gelingen, geschehen, kommen, passieren, sein und werden bilden das Perfekt mit dem Hilfsverb sein, alle anderen mit dem Hilfsverben haben: Es ist passiert. Es hat geregnet.
 •    › LERNKARTE ALS PDF  

Das Perfekt bei AcI- und Modalverben

Bei Verben mit Akkusativ und Infinitiv sowie den Modalverben wird das Perfekt mit einem verkürzten Partizip gebildet: Hört man jemanden singen, hat man ihn nicht singen gehört, sondern singen hören. Und das Singen hat man nicht hören gekonnt, sondern hören können.
 •    › LERNKARTE ALS PDF  

Die Aussageweise – der Modus

Mit dem Modus wird die reale Welt verlassen und werden Aufforderungen, Befehle oder Verbote erteilt: Ich lerne die Vokabeln. Lern die Vokabeln! Der Lehrer sagt, ich habe keine Vokabeln gelernt. Ich würde die Vokabeln lernen, wenn ich Lust hätte.
 •    › LERNKARTE ALS PDF  

Trennbare und untrennbare Verben

Je nach Präfix ist ein Verb trennbar oder untrennbar: Er antwortet auf die Frage. Der Kurs fängt an. Kommt eine unterschiedliche Bedeutung hinzu, kann ein Verb auch trennbar oder untrennbar sein: Er wiederholt den Kurs. Er holt den Ball wieder.
 •    › LERNKARTE ALS PDF  

Seitenanfang

--- SATZBAU, SATZGLIEDER, WORTPOSITIONEN & VERNEINUNG ---

Die Wortpositionen im Hauptsatz

Im Deutschen gilt nicht streng die Reihenfolge von Subjekt, Prädikat und Objekt, sondern die Wortstellung ist relativ frei. Nur das Verb steht an einer festen Satzposition. Hans und Inge fliegen in zwei Wochen nach Mallorca. In zwei Wochen fliegen Hans und Inge nach Mallorca.
 •    › LERNKARTE ALS PDF  

Die Wortpositionen im Nebensatz

Im Nebensatz steht die Verbgruppe mit dem finiten Verb stets an der letzten Satzposition. Inge freut sich, weil sie in zwei Wochen nach Mallorca fliegt. Inge freut sich, weil sie in zwei Wochen nach Mallorca fliegen wird.
 •    › LERNKARTE ALS PDF  

Die Satzklammer

Eine Satzklammer entsteht entweder aus einem lexikalischem Grund bei einem trennbaren Verb – Hans geht nach der Arbeit nachhause – oder aber aus einem grammatikalischen Zwang – Hans wird nach der Arbeit nachhause gehen.
 •    › LERNKARTE ALS PDF  

Der Kasus der Satzglieder

Mit dem Kasus werden die Abhängigkeiten und Bezüge in einem Satz sowie der verschiedenen Satzglieder unterschieden. Im Deutschen gibt es mit Nominativ (der Fall), Genitiv (des Falles), Dativ (dem Fall) und Akkusativ (den Fall) vier grammatische Fälle.
 •    › LERNKARTE ALS PDF  

Die Verneinung

Verneint werden können die Satzaussage und einzelne Satzteile: Ich sehe das Flugzeug nicht. Ich sehe kein Flugzeug. Ich sehe nichts.
 •    › LERNKARTE ALS PDF  

Seitenanfang

--- WEITERE THEMEN (NICHT NUR) FÜR DEUTSCHLERNENDE ---

Gängige Abkürzungen und Kurzwörter (Akronyme)

Eine Abkürzung ist ein verkürztes Wort oder eine abgekürzte Folge von Wörtern, wie Abk. für Abkürzung. Ein Akronym ist ein aus den Anfangsbuchstaben mehrerer Wörter gebildetes Kurzwort, wie EU für Europäische Union.
 •   › LERNKARTE A BIS KL ALS PDF       › LERNKARTE KM BIS Z ALS PDF 

Rechtschreibfehler, gern und häufig gemacht

Nicht erst seit der Rechtschreibreform ist das Schreiben einiger Wörter unklar: Wird agressiv aggressiv geschrieben, brilliant oder brillant, insbesonders oder insbesondere?
 •   › LERNKARTE A BIS M ALS PDF       › LERNKARTE N BIS Z ALS PDF 

 

ÜBERSICHT LERNKARTEN

» Substantive und Substantivgruppen
» Präpositionen
» Verben, Verbgruppen, Verbalkomplexe
» Satzbau, Satzglieder, Wortpositionen
» Verneinung
» Weitere Themen
» Der Bau- & Funktionsplan

» Lernkarten (nicht nur) für Anfänger

DIE INFOKARTEN ZUM DEUTSCHEN SPRACHRAUM

Über Deutschland

Feiertage in Deutschland

Über Österreich

 

Über die Schweiz

› Über die Deutschsprachige Gemeinde in Belgien + Südtirol

DIE BÜCHER ZUM RATGEBER DEUTSCH

Die Grammatik der deutschen Sprache einfach und verständlich erklärt.

Die vergessene Leichtigkeit der deutschen Sprache
ISBN 9783837037128 · Taschenbuch 16,99 €
ISBN 9783741262616 · eBook 14,99 €
256 Seiten, September 2016, Verlag BoD


Eine Wörtersammlung mit Beispielsätzen zum Lernen und Nachschlagen.

Wörter und Wortformen im Deutschen
ISBN 9783741290671 · Taschenbuch 14,99 €
116 Seiten, Oktober 2016, Verlag BoD
eBook 12,99 €, eBook-PDF bei elopage

mehr Informationen zu den Büchern

DIE LERNKARTEN (NICHT NUR) FÜR ANFÄNGER

Erste Wörter und Sätze

Alphabet und Aussprache

Die Zahlen

Die Uhrzeiten
  Tage & Datum

Die Farben

 

DER BAU- UND FUNKTIONSPLAN FÜR EINE EINFACHE DEUTSCHE SPRACHE

Der Bau- und Funktionsplan aus dem Buch Die vergessene Leichtigkeit der deutschen Sprache in seiner Grundstruktur als Grafik.

 

DIE LERNKARTEN ALS EBOOK

Das eBook fasst die Lernkarten aus dem Ratgeber Deutsch in einem PDF zusammen. Schutzgebühr: 5,50 Euro.

 

FREIE VERWENDUNG DER LERNKARTEN &
DANKESCHÖN FÜR IHRE/DEINE UNTERSTÜTZUNG

Alle Info- und Lernkarten stehen zur freien Verfügung und dürfen in unveränderter Form zu privaten oder Unterrichtszwecken kopiert, ausgedruckt und verbreitet werden.

Wir freuen uns über jede Unterstützung:
5 € Dankeschön
mit paypal

Die Zuwendungen sind keine Spenden nach deutschem Spendengesetz und nicht steuerlich absetzbar.

DeutschTalk - DIE DEUTSCHKURSE

Grammatik, Konversation & typische Fehler. Ob Deutschkenntnisse erwerben oder bereits vorhandenes Wissen vertiefen und erweitern, ob allein oder zu zweit oder in der Gruppe: Das Ziel der Kurse ist das einfache Erlernen der deutschen Sprache.

  • Konversation/Grammatik A2-B1
  • Konversation/Grammatik B2-C
  • 1:1-/2:1-Kurse A2-C

mehr Informationen zu den Kursen

 
   
  ‹ zurück   .   ^ Seitenanfang STARTSEITE.DATENSCHUTZ.IMPRESSUM  
DAS SCHULUNGSATELIER
© sprachbuero. Alle Rechte vorbehalten. Alle Texte und Fotos unterliegen dem Schutz des Urheberrechts und anderer Schutzgesetze.